MSC-NVP e. V. im DMV
2. Dezember 2015
Motorsportfreunde Bochum e.V.
2. Dezember 2015
Alle zeigen

Pistenclub e.V.

Den Mitgliedern interessierten Sportfahrern werden zahlreiche und verschiedene Fahrprogramme im Jahr angeboten, Auf diversen Strecken und Fahrpisten in Deutschland und nahezu in ganz Europa organisiert der Club verschiedene Aktivitäten - Fahrtrainings und Lehrgänge.

Pistenclub e.V.

  • Website: www.pistenclub.de
  • Vorsitzender: Ralph Burstedde , Günter Reutzel
  • Gründungsjahr:
  • Zulassung für: PKW
  • Adresse: Hubertusstgr. 45 a, 41334 Nettetal
  • Tel: 02153/ 73 92 11
  • Fax: 02153/73 92 88
  • Email: info@pistenclub.de

Den Mitgliedern interessierten Sportfahrern werden zahlreiche und verschiedene Fahrprogramme im Jahr angeboten, Auf diversen Strecken und Fahrpisten in Deutschland und nahezu in ganz Europa organisiert der Club verschiedene Aktivitäten – Fahrtrainings und Lehrgänge.

Sowohl freie Trainings, Lizenz-Kurse, Fahrertrainings mit Coach, Sicherheits-, Drift- und Schleuder-Schule als auch Ausbildung zum Sport- oder Rennfahrer und ähnliche Programme gehören zu diesem ausführlichem Angebot.

Allgemeine Informationen zum Club und seinen Zielen

  • Fahren auf der Rundstrecke und Drift-Übungen für sportliche PKW z.B. auf der Flugplatz-Piste im Motorpark Bitburg (Eifel) u.a. mit Kurt Thiim, Dänemarks erfolgreichstem Rennfahrer.
  • Bewässerung von Sektionen für Drift-Übungen, ferner wird ein Rundkurs von ca. 2,1 km mit Pylonen abgesteckt (Start/Landebahn, Taxiways), Asphalt- und Betonbelag, zusätzl. Slalom-Training, Einteilung der Teilnehmer in Gruppen, dadurch minimale Standzeiten und maximale Fahrzeiten!
  • Die Veranstaltungen dienen nicht der Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten sondern der Verbesserung von Fahrkönnen und Fahrtechnik sowie der Fahrzeugbeherrschung und Fahrsicherheit. Trotzdem Helmpflicht auf der Rundstecke! Geräuschpegel der Autos max. 98 dbA (+/- 2%)!

Was soll dabei vermittelt werden?

  • Die physikalischen Grenzen des Fahrzeugs erleben.
  • Die Auswirkung von Beschleunigungs-, Verzögerungs- und Fliehkräften kennenlernen.
  • Vor allem aber, mit den zur Verfügung stehenden Seitenführungskräften umzugehen und hauszuhalten.

Denn die sind es, die ein Fahrzeug beherrschbar oder unbeherrschbar werden lassen. Gerade der normale Autofahrer profitiert davon!

Es stehen hier nur Straßen zur Verfügung, die für solche Übungen geeignet sind. Ohne Bäume, ohne Laternenpfähle, ohne Gräben, ohne Fußgänger, ohne Radfahrer, ohne Gegenverkehr, etc. dafür aber mit weiten Auslauf- und Sicherheitszonen.

Nur kleine Gruppen (minimale Teilnehmerzahl) unter Aufsicht von erfahrenen Trainern üben.

Nicht das Erreichen von Höchstgeschwindigkeiten ist das erklärte Übungsziel, sondern die Perfektionierung des handwerklichen Autofahrens. Natürlich besteht die Möglichkeit einmal richtig Gas zu geben, aber – ohne anderen dabei in die Quere zu kommen!